Die Bildungsinitiative „GermanDream“

Wer der GermanDream ist.

  • Hinter dem GermanDream steht die gleichnamige gemeinnützige und überparteiliche Bildungsinitiative, die sich für ein neues und selbstbewusstes gesellschaftliches Bekenntnis
    zu den Werten der freiheitlich demokratischen Grundordnung in Deutschland stark macht. Die Initiative will den Diskurs darüber, wie wir als Gesellschaft in Deutschland zusammenleben wollen, aktiv mitgestalten – vor dem Hintergrund vielfältiger gesellschaftlicher Herausforderungen wie Integration, Populismus oder Digitalisierung.
  • Initiatorin und Geschäftsführerin von GermanDream ist die Journalistin Düzen Tekkal, die ihre Idee vom GermanDream in ihrem 2016 veröffentlichten Buch “Deutschland ist bedroht. Warum wir unsere Werte jetzt verteidigen müssen“ erstmals beschrieben hat. Unter dem #GermanDream haben seitdem in den sozialen Medien Menschen ihre positiven Erfahrungen in einem als offenen und tolerant erlebten Deutschland geteilt. Düzen Tekkal lebt und arbeitet in Berlin.

Wofür der GermanDream steht

  • Der GermanDream will die Werte des Grundgesetzes im direkten Dialog erlebbar durch das biografische Beispiel von Wertebotschaftern erlebbar machen. Wertebotschafter, die sich als Zeitzeugen des Grundgesetzes verstehen und aktiv Zeugnis für die Werte des Grundgesetzes ablegen. Dabei sollen vor allem junge Menschen ermutigt werden, in der freiheitlichen demokratischen Grundordnung ihren eigenen Weg zu gehen, ihren persönlichen Träumen zu folgen, aber auch für die gemeinsamen Werte einzutreten.
  • GermanDream spielt bewusst auf historisch geprägte Formulierungen wie German Trauma und German Angst an, mit denen kollektive Verhaltensweisen der deutschen Gesellschaft beschrieben werden. Hier soll sich der GermanDream einreihen und zum Synonym für die Entwicklung eines neuen gesellschaftlichen Selbstverständnisses werden.
  • Der GermanDream steht für das Bekenntnis zu einem Leben in Freiheit, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe und Konfession. Ein Bekenntnis, durch Leistung überzeugen zu können. Aber auch ein Bekenntnis, Verantwortung für diejenigen zu übernehmen, denen es nicht so gut geht.
  • Der GermanDream steht für die Anerkennung von individuellen Lebensleistungen und -entwürfen sowie der Vision eines gelebten gesellschaftlichen Wertekonsenses.
  • Der GermanDream steht für ein Deutschland als Land der Chancen.

Das sind die Ziele vom GermanDream

  • Ein neuer Wertekonsens, bei dem demokratische Werte ein nachhaltiger Teil der Lebensrealität von jungen Menschen werden.
  • Eine positive und vernunftgetriebene Debatte darüber, was Deutschland heute ist und wie wir als Gesellschaft zusammenleben wollen.

Das macht der GermanDream

  • Die Werte der freiheitlich demokratischen Grundordnung sollen praktisch erlebbar werden. Dafür veranstaltet GermanDream so genannte „Wertedialoge“ in Schulen in ganz Deutschland. In diesen berichten „Wertebotschafter“ von ihren biographischen Erfahrungen
  • von Herausforderungen und Chancen. So vermitteln sie vorbildhaft ihren persönlichen GermanDream.
  • „Wertebotschafter“ kann jede/jeder werden – egal ob Frau oder Mann, mit oder ohne Migrationshintergrund, aus Ost- oder Westdeutschland.